Category Archives for Aktuelles

Lesung in Berlin: Literatur auf der Parkbank

Lesung: Literatur auf der Parkbank

  • 12. Juli 2019

Gut performed, Wortgruppe!

Auf einem schattigen Plätzchen unter einem dichten Laubdach lasen am 30. Juni drei von fünf Autor*innen der Wortgruppe im Berliner Tiergarten.

Patricia Caspari, Ricarda Howe und Alexander Soth nahmen am bisher heißesten Tag des Sommers im Rahmen des erstmals stattfindenden Literaturfests „Literatur auf der Parkbank“ Platz auf einer Parkbank.

Trotz der großen Hitze fand das innovative Lesungsformat große Resonanz. Mehr als 50 Autorinnen und Autoren präsentierten auf markierten Parkbänken im Bereich des westlichen Tiergartens vier Stunden lang ihr Schaffen. Nicht nur das literaturinteressierte Publikum suchte gezielt die literarischen Parkbänke auf, sondern auch Zufallspassanten, die auf ihrem Sonntagsspaziergang durch den Park flanierten, nahmen das unerwartete Kulturangebot an und ließen sich auf ein, zwei Geschichten hier oder dort zum Verweilen animieren.

Die Bank der Wortgruppe war während der gesamten Veranstaltung gut besucht. Die inhaltliche Vielfalt und stilistische Besonderheit der Texte traf auf ein vielfältiges, neugieriges und aufgeschlossenes Publikum, das sich anregen und begeistern ließ.

Wir bedanken uns bei allen, die gekommen sind und nicht zuletzt und ganz besonders bei den Veranstaltern von „Literatur auf der Parkbank“ für die tolle Idee sowie die professionelle und atmosphärisch gelungene Umsetzung.

Es hat uns großen Spaß gemacht, dabei zu sein. Im nächsten Jahr gerne wieder!

 

​Über den Autor

Alexander Soth Autorenportrait

Alexander Soth arbeitet als Unternehmensberater im Bereich des Executive Search Consulting. Er schreibt mit literarischem Anspruch essayistische Texte und Kurzgeschichten. ​
>> Zum Autorenprofil

Schreibreise der Wortgruppe 2018

Schreibreise 2018

  • 10. September 2018

Unsere Schreibreise führte uns dieses Jahr wieder an die Ostsee. Diesmal nicht nach Riga, sondern nach Mecklenburg-Vorpommern: Pepelow.

Ein kleines Dorf mit schwatzenden Schwalben, krähenden Hähnen und blökenden Kühen.
Der Blick streift hier über weite Felder. Am Horizont das Meer.

In der Ruhe der Natur fanden wir Inspiration und die Konzentration für unsere Schreibprojekte: drei Romane und ein Text für einen Schreibwettbewerb.

Vormittags schrieben wir.

Nachmittags trafen wir uns als Gruppe:

  • Wir halfen uns bei Plot-Fragen.
  • Wir besprachen, wie man den eigenen Roman überarbeitet.
  • Wir entdeckten die Möglichkeiten von Schreibprogrammen.
  • Wir diskutierten über unsere Website und die Entwicklung als Wortgruppe.
  • Und wir fanden in einer gemeinsamen Schreibübung für ein und denselben Seekapitän vier ganz unterschiedliche Geschichten.

In den kreativen Pausen entspannten wir am Ostseestrand von Rerik, erkundeten die Hansestadt Wismar und schlemmten Fisch.

Am Ende waren die drei Tage eine rundum gelungene Schreibreise, auf die ich am Montagmorgen sehnsüchtig zurückblicke. Mal sehen, wohin uns der Wind in 2019 treibt.

Schreibreise in Pepelow

Freundliche Begrüßung in Pepelow.

Schreibreise mit Sonnenuntergang

Der erste Tag der Schreibreise endet.

​Über die Autorin

Ricarda Howe Autorenportrait

​Ricarda Howe ​​ist ein Fischkopp von der Ostsee und liebt große Reisen. Mit ihrem ersten Romanprojekt erkundet sie ihr bisher weitestes Ziel: den Mars.
>> Zum Autorenprofil

>